Schifferstraße 51-55, 27568 Bremerhaven

+49 - 471-4 30 13 Facebook
EnglishEnglish
  • Headerslider 12

500 Euro für die Seemannsmission

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eröffnete am vergangenen Mittwoch, 11. August, die Maritimen Tage und drei Vertreter der Seemannsmission waren mit an Bord. Seemannspastor Andreas Latz und die Diakone Antje Zeller und Thomas Reinold hatten auch ein Geschenk für den Bundespräsidenten dabei: Zwei Poloshirts der Seemannsmission mit der Aufschrift „Elke“ und „Frank-Walter“. Symbolisch, denn das eigentliche Geschenk, 500 Euro, ging an die Seemannsmission Bremerhaven, eine Idee der Bremerhavener Segelmacherin Eva Erkenberg. Oberbürgermeister Melf Grantz würdigte das Engagement der Seemannsmission in den besonders erschwerenden Zeiten der Pandemie und des Landgangsverbots.

Daran erinnerte der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in seiner Eröffnungsrede:

„Die Lappen hoch!“, das sagt man, wenn es endlich wieder losgehen soll. Wenn uns die Lust auf Neues keine Ruhe mehr lässt und wir unbekannte Ufer entdecken wollen. Viele im ganzen Land, auch diejenigen, die den Sommer vielleicht weniger mit Schiffen und Segeln verbringen, können dieses Gefühl in diesen Tagen nachempfinden.

Und „die Lappen hoch!“, das wünschen sich auch die Seglerinnen und Segler auf der ganzen Welt, ob hier in Bremerhaven oder drüben an der Ostsee, bei den Regatten und Treffen auf allen sieben Weltmeeren – oder auch nur auf dem Kleinen Wannsee.

Lassen Sie uns also heute diesen besonderen Tag, diese Maritimen Tage genießen – und geben wir auch in den nächsten Wochen und Monaten weiterhin gut acht aufeinander, damit wir auch im Herbst und Winter noch viele Feste gemeinsam feiern können“.

Frank-Walter Steinmeier eröffnet die Maritimen Tage, Foto: Wolfhard Scheer