Schifferstraße 51-55, 27568 Bremerhaven

+49 - 471-4 30 13 Facebook Instagram
EnglishEnglish
  • Headerslider 08

Freiwilliges Soziales Jahr / Bundesfreiwilligendienst

Sei ein Teil vom Team!

Wenn du dich für einen Freiwilligendienst in der Seemannsmission interessiert, bist du hier genau richtig! In Bremerhaven teilt sich die Seemannsmission in zwei Bereiche, das Seemannshotel »portside« und den Seemannsclub »Welcome«.

Im Seemannshotel »portside« hast du die Möglichkeit, mal in ein Hotelgewerbe reinzuschnuppern und eine abwechslungsreiche Arbeit mit Kontakt zu Seeleuten aus der ganzen Welt zu erleben. Das Seemannshotel beherbergt Seeleute, ihre Angehörigen sowie Menschen, die im Hafen beruflich tätig sind. Hier gibt es eine kleine Bar sowie diverse Freizeitangebote. Ein großer Teil deiner Arbeit werden hier auch die Bordbesuche sein.

Bordbesuche sind immer super spannend, denn hier besuchst du die Seeleute direkt auf ihrem Schiff und erfährst viel über das Leben auf See und hast die Möglichkeit, lange interessante Gespräche mit der Crew zu führen. Zudem darfst du selbstständig im Hafen zwischen den Van Carriern und Containerbrücken fahren, was auch nie langweilig wird!

Auch im Seemannsclub »Welcome« gehören die Bordbesuche zu deiner Arbeit. Hier hast du sehr viel Kontakt zu den Seeleuten und erlebst mit ihnen viele stimmungsvolle Abende. Aus den Werften holen wir die Seeleute mit unserem Bus ab und bringen sie in den Club. Hier haben die Seeleute verschiedene Freizeitangebote wie Billard, Tischtennis, Fußball, Basketball und Karaoke. So haben sie die Möglichkeit, von ihrem harten Arbeitsalltag einfach mal abzuschalten und zu entspannen.

Für den Freiwilligendienst solltest du Englischkenntnisse mitbringen und einen Führerschein besitzen. Falls du von weiter her kommst, wird dir eine Wohnmöglichkeit gestellt. Wenn du also Lust hast, in einer familiären Atmosphäre mit einem lieben Team (8 Freiwillige und mehrere Ehren- und Hauptamtliche) zu arbeiten und Menschen sowie Kulturen aus der ganzen Welt kennenzulernen, dann ist diese Stelle hier genau das Richtige für dich!

Lucas, Jolina, Robin und Lilly
Gina, Jule und Niklas
Am 1. September geht es dann für 12 Monate los!

Seemannshotel PORTSIDE Bremerhaven
z.Hd. Ann-Christin Heins
Schifferstraße 51-55
27568 Bremerhaven
Tel.: +49 – 471-4 30 13
Oder via E-Mail an: bremerhaven@seemannsmission.org

Seamen’s Club WELCOME Bremerhaven
An der Nordschleuse 1
27568 Bremerhaven Container-Terminal
Tel.: +49 – 471-4 24 44
Oder via E-Mail an: welcome@seemannsmission.org

Persönliche Eindrücke

Seit einigen Monaten verstärken sieben junge Menschen unser Team in Bremerhaven: Sie absolvieren bei uns ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BDF).

Zwölf Monate werden (v.l.) Lucas, Robin, Denise, Jule, Lilly und Jolina uns bei Bordbesuchen, im Seemannshotel und im Club „Welcome“ unterstützen. Auf dieser Seite erzählen einige FSJler, warum sie sich für ein FSJ bei der Seemannsmission entschieden haben.

Robin

Ich habe mich für das FSJ bei der Seemannsmission entschieden, da mir die Arbeit mit Menschen Freude bereitet. Dabei lernt man nebenbei auch noch die verschiedensten Kulturen kennen, ohne dabei in die Länder reisen zu müssen. Man bekommt sehr viele Geschichten erzählt und knüpft neue Kontakte. Deswegen ist kein Tag gleich bei der Arbeit und man lernt jeden Tag dazu.

Jule

Ich habe mich bei der Seemannsmission beworben, weil ich mich nach meinem Abitur noch ein Jahr lang sozial engagieren wollte. Ich spreche total gern Englisch, interessiere mich für andere Kulturen und liebe es, Dinge zu planen und zu organisieren. Aus genau diesem Grund liebe ich die Arbeit im „Portside“. Das Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen hat mich sofort mit offenen Armen empfangen, und so ist es bis heute. Ich bin total über mich hinausgewachsen und stelle mich gern neuen Herausforderungen, denen ich bei der Arbeit begegne. 

Jolina

Die Arbeit bei der Seemannsmission ist alles andere als Monoton. Jeden Tag erfährt man neue Dinge, lernt etwas neues dazu und man hat immer mit neuen Leuten zu tun. Eine Sache ist allerdings immer gleich: Man geht jeden Tag mit einem guten Gefühl nach Hause. Die verschiedenen Menschen, die bei uns ein und aus gehen sind immer aufs Neue so dankbar. Deshalb gefällt mir die Arbeit im Seemannsclub „Welcome“.

Lilly

Durch meinen Großvater, der selbst einige Jahre zur See gefahren ist und mein eigenes Interesse an Kontakten zu neuen und unterschiedlichen Kulturen, wurde ich auf die Seemannsmission aufmerksam und habe mich direkt für ein Freiwilliges Soziales Jahr beworben. Kein Tag ist wie der andere, und besonders die Bordbesuche sind sehr abwechslungsreich und spannend! Man lernt viel Neues über das Leben auf einem Schiff und über die verschiedenen Kulturen.

Gina

Von einer Bekannten habe ich von der Seemannsmission Bremerhaven erfahren und gehört, dass ein FSJ dort sehr gut sein soll. Daraufhin habe ich mich beworben und schnell ein Feedback bekommen. Seit Anfang Februar bin ich dabei und insbesondere die Bordbesuche machen mir sehr viel Spaß.

.

banner-glaube-im-alltag